Unsere beiden Herrenteams sind am Wochenende auswärts gefragt, beide Mannschaften müssen zum jeweiligen Tabellenführer ihrer Liga. 

Am Samstag reist die 2. Herrenmannschaft in der Sachsenklasse zur 2. Vertretung der TSG Markkleeberg. Wir gehen als Außenseiter in die Partie und wollen die Neuseenländer ein wenig ärgern. 

Die 1. Herrenmannschaft spielt am Sonntag um 15 Uhr beim USV TU Dresden. Das Spitzenspiel der beiden führenden Teams der Liga wird sicherlich ein packendes Match.  

Gestern starteten unsere ersten Mannschaften mit den ersten Spielen in das neue Jahr.

Die Regio-Herren zeigten im Heimspiel gegen den VC Dresden II Licht und Schatten und gewannen am Ende 3:2. 

Die 1. Damenmannschaft sammelte auswärts beim VV Freiberg mit einem 3:1 wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. 

Trotz langer Anreise und Vortagsbelastung machten unsere U18-Mädels am Sonntag den Einzug in die Sachsenmeisterschaften perfekt: Im Qualifikationsturnier in Weißwasser war nach Siegen über den SV Meißen und die L.E. Volleys (jeweils 2:0) bereits vorzeitig alles entschieden. Hier lest ihr mehr!

Am Samstag starten unsere ersten Mannschaften ins neue Jahr. Die Regio-Herren haben zum Auftakt Heimrecht, sie empfangen zur gewohnten Zeit um 19.00 Uhr den Tabellenvierten VC Dresden II.

Die 1. Damenmannschaft muss bereits am Nachmittag ran, sie reist zum Schlusslicht VV Freiberg. Hier müssen unbedingt Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt werden. 

 

Liebe Freunde und Fans des VSV, wir hoffen ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet. Wir wünschen Euch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und hoffen auf viele spannende Spiele in der Sporthalle Oelsnitz. Los geht es schon am 12. Januar mit dem Heimspiel der Regio-Herren gegen den VC Dresden II.

 

Vielen Dank auch noch einmal an alle die am 28.12. beim Abspeckturnier dabei waren. Wir hatten 109 Teilnehmer und viele tolle Spiele und Gespräche. Es hat riesigen Spaß gemacht und wir gratulieren auch noch einmal dem "Gewinner-Team" dass sich souverän die rote Laterne gesichert hat. 

 
Foto: Harald Sulski

Der VSV Oelsnitz wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren, Fans und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit, ein paar ruhige Tage im Kreise der Familie und einen guten Start ins neue Jahr. 

 

Wer in diesem Jahr noch ein wenig mit uns Volleyball spielen möchte, der hat dazu am 28. Dezember um 16.00 Uhr die beste Gelegenheit. Wir laden wieder zu unserem traditionellen Abspeckturnier ein. Teilnehmen kann jeder ab 16 Jahren bzw. falls er/sie bereits in einer Erwachsenenmannschaft spielt. 

Die 2. Herrenmannschaft überzeugt gegen den Sachsenligisten TSV Leipzig und schickt den Favoriten mit 3:0 nach Hause. Damit ziehen die Jungs in die 2. Runde des Sachsenpokals ein. Hier gibt es den Spielbericht.

Die 1. Damenmannschaft hat im Finale des Bezirkspokals gegen Ligakonkurrent SSV Chemnitz keine Chance und unterliegt mit 0:3.  

Pokalwochenende für Oelsnitzer Volleyballer

Am Samstag absolvieren die 1. Damen- und 2. Herrenmannschaft des VSV Oelsnitz ihre letzten Pflichtspiele in diesem Jahr. Während die 1. Damenmannschaft in Freiberg im Finale des Bezirkspokals steht, steigen die Herren der 2. Mannschaft in der ersten Runde des Sachsenpokals ein.

Beide Mannschaften stehen dabei vor schwer lösbaren Aufgaben. Die Damen treten gegen Ligakonkurrent SSV Chemnitz I an. Im Ligabetrieb setzte es gegen die Chemnitzer eine klare Niederlage und auch im Finale des Bezirkspokals gehen diese als Favorit ins Rennen. Doch der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze, wer weiß ob nicht doch eine Überraschung gelingen kann. Spielbeginn ist in Freiberg um 14.00 Uhr.

Die 2. Herrenmannschaft hat indes Heimrecht. Eigentlich hätten die Sperken in eigener Halle in einem 3er-Turnier gegen die Volleyballfreunde Hoyerswerda und den TSV Leipzig um den Einzug in die 2. Runde des Pokals gekämpft. Doch die Ostsachsen zogen am Mittwoch kurzfristig ihre Meldung zurück. Damit wird am Samstag um 13 Uhr in der Sporthalle Oelsnitz nur ein Spiel stattfinden. Die 2. Herrenmannschaft geht dann als Außenseiter gegen den Sachsenligisten TSV Leipzig in die Partie. Die Messestädter rangieren auf Platz 2 der höheren Spielklasse und werden sicherlich alles daran setzen um sich im Vogtland keine Blöße zu geben. Die VSV-Männer können befreit aufspielen und freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.