Hauptsponsor

Partner/Sponsoren

  • images/Sponsorenlogos/sternquellneu.gif
  • images/Sponsorenlogos/logo-hernla.png
  • images/Sponsorenlogos/brambacherneu.bmp
  • images/Sponsorenlogos/koczyneu.bmp
  • images/Sponsorenlogos/sparkasseneu.bmp

Eigentlich war die 2. Mannschaft des VSV beim ersten Spieltag noch nicht in Top-Form und es gab beim Oberwiesenthaler SV eine 1:3-Niederlage. Da die Erzgebirger jedoch einen Spieler einsetzten der keine gültige Lizenz hatte, wurde das Spiel nachträglich mit 3:0 für uns gewertet.

Herren II des VSV Oelsnitz starten mit Niederlage in die Saison

Die 2. Herrenmannschaft des VSV Oelsnitz startete bereits sehr früh in die neue Saison in der Bezirksklasse. Am vergangenen Samstag reisten sie zum Liganeuling Oberwiesenthaler SV, dort unterlagen sie mit 1:3. Die Erzgebirger spielten in der letzten Saison noch in der Bezirksklasse Ost, dort belegten sie einen sehr guten 2. Platz und rutschten durch eine Veränderung der Zusammensetzung in dieser Saison in die Bezirksklasse West. Nach der Sommerpause hatten die Sperken nur sehr wenig Gelegenheit zu trainieren, dies sollte sich im Verlauf des Spiels als Knackpunkt erweisen.

Die Hausherren hatten das erste Spiel des Tages gegen das Eurogymnasium Waldenburg mit 3:0 gewonnen und kam deshalb im ersten Satz sofort besser ins Spiel. Der VSV-Sechser tastete sich langsam an Annahme und Angriff heran, dies nutzten die Gastgeber zur schnellen Führung. Beim VSV fehlte im Angriff die Durchschlagskraft und so ging dieser Satz mit 21:25 verloren.

Im zweiten Satz konnten die Fehler deutlich reduziert werden, die Annahme war sehr stabil und Zuspieler Martin Metzker konnte die Bälle gut verteilen. Daraus resultierten immer wieder sehr gute Mittelangriffe über Nico Strobel und vor allem Niclas Meinhold. Im Satzfinale legte Gordon Hawranke mit starken Aufschlägen den Grundstein für den 25:18-Satzausgleich.

Im dritten Satz verfiel der VSV leider wieder in alte Muster, die Fehler in Annahme und Angriff und Abwehr häuften sich. Zudem fehlte häufig die Zuordnung in der Feldabwehr, hier gingen viele leichte Bälle verloren. Die Gastgeber nutzten ihre Routine und setzten sich im Angriff immer wieder clever gegen den Block der jungen Gäste durch. Besonders den Oberwiesenthaler Hauptangreifer und Kapitän Hörnig bekamen die Sperken nicht in den Griff. Mit 25:19 ging dieser Satz verdient und deutlich an die Hausherren.

Im vierten Satz keimte nach einer schnellen Führung noch einmal Hoffnung im VSV-Lager auf, doch wieder brachten sich die Vogtländer um den verdienten Lohn. Im Angriff wurden zu viele Fehler gemacht und die Feldabwehr und der Block blieben zu löchrig. Die Gastgeber nutzten die Schwächephase und machten mit 25:21 den Sack zu.
Für die Oelsnitzer geht es nun am 17.9. in die nächsten Pflichtspiele. Im Bezirkspokal treffen sie auf Gastgeber SV Oberlosa II und den VC Zschopau II.

Oelsnitz spielte mit: Christian Böhm, Thomas Burger, Lukas Espig, Matthias Hanitzsch, Gordon Hawranke, Ronny Hegner, Philip Klein, Niclas Meinhold, Martin Metzker, André Möckel, Nico Strobel