Hauptsponsor

Partner/Sponsoren

  • images/Sponsorenlogos/sternquellneu.gif
  • images/Sponsorenlogos/logo-hernla.png
  • images/Sponsorenlogos/brambacherneu.bmp
  • images/Sponsorenlogos/koczyneu.bmp
  • images/Sponsorenlogos/sparkasseneu.bmp

VSV-Bezirksklasse-Volleyballer mit tollen Saisonabschluss

Bereits vor dem letzten Spieltag stand die 2. Mannschaft des VSV Oelsnitz als Sieger der Bezirksklasse Chemnitz West fest. Daher konnte sie im letzten Spiel beim VfL Wildenfels völlig befreit aufspielen. Die Vorzeichen standen dennoch nicht besonders gut, denn mit einem Rumpf-Kader von nur sieben Spielern galten die Gastgeber als Favorit. Vor allem auch weil sie das Hinspiel in Oelsnitz mit 3:1 gewonnen hatten.

Doch es sollte alles anders kommen. Die glorreichen Sieben spielten von Beginn an locker und mutig auf. Sie schlugen gefährlich auf und erstickten das schnelle Angriffsspiel der Hausherren. Die hohen Wildenfelser Außenangriffe wurden von der VSV-Abwehr sehr gut verteidigt und im eigenen Angriff clever und teilweise spektakulär in Punkte verwandelt. Die Oelsnitzer spielten sich förmlich in einen Rausch und den Gegner an die Wand. Die Wildenfelser fanden kein Mittel gegen die druckvollen Aufschläge und schienen schnell zu resignieren. In nur 50 Minuten dominierten die Oelsnitzer die Partie und revanchierten sich mit 3:0 (25:17; 25:17; 25:14) für die Hinrundenniederlage.

Mit 13 Siegen und 3 Niederlagen beenden die Sperken eine tolle Saison. Noch im letzten Jahr stand am Saisonende nur 1 Sieg zu Buche und eigentlich hätte die Mannschaft absteigen müssen. Doch der Klassenerhalt am grünen Tisch gab den VSV-Jungs eine neue Chance. Die beiden regionalligaerfahrenen Andre Möckel und Matthias Hanitzsch übernahmen die Mannschaft als Trainerduo und spielten selbst in der Mannschaft mit. Gemeinsam mit Alexander Krug gaben sie der Mannschaft Stabilität und entwickelten die jungen Spieler weiter. Das zahlt sich am Ende der Saison aus und die Teppichstädter gewinnen verdient die Bezirksklasse und steigen in die Bezirksliga auf. Dort sollen sich die jungen Spieler als potentielle Kandidaten für die 1. Mannschaft weiter entwickeln.


In Wildenfels spielte Oelsnitz mit: Martin Metzker, Thomas Burger, Andre Möckel, Gordon Hawranke, Matthias Hanitzsch, Ronny Hegner, Niclas Meinhold