Am Sonntag startete der VSV Oelsnitz mit zwei Teams in den finalen Spieltag um die Vogtlandmeisterschaft in heimischer Halle. Nach einer von zahlreichen Spielausfällen geprägten Hinrunde wurde die komplette Rückrunde ausgespielt, womit jedes Team 5 Spiele in Folge zu absolvieren hatte.

Überragender Gesamtsieger des gemischten Turniers aus vier Jungs- und zwei Mädchenmannschaften wurde ohne Punkt- und Satzverlust der VSV Fortuna Göltzschtal I unter der Leitung von Erfolgscoach Jonas Lange.

Das Mixed-Team des VSV Oelsnitz erwischte einen weniger guten Tag. Auf Rang Vier liegend, erhoffte sich das junge Team der Teppichstädter, noch an den vor ihnen liegenden Mädchen vom VfB Schöneck 1912 in der Gesamtwertung vorbei ziehen zu können. Leider gelang der Mannschaft nur ein Sieg gegen Schlußlicht Göltzschtal II. Gegen die Oelsnitzer Mädchen und den VVV Plauen wurde im Tiebreak verloren und gegen Göltzschtal I und Schöneck war nichts zu holen. Am Ende fällt das Mixed-Team noch einen Platz zurück, kann aber Rang 3 in der männlichen Wertung mit 6:14 Punkten verteidigen (gespielt haben: Madlen Frank, Lea Kappler, Ben Leon Rößler, Arno Renz, Richard Rustler, Rico Kaiser).

In voller Besetzung konnten die Mädchen des VSV Oelsnitz antreten. Zunächst gewannen sie gegen das eigene Mixed-Team mit 2:1 (21:25; 25:18; 15:5), um anschließend eine Lehrstunde durch die Göltzschtal-Buben zu erhalten (0:2 - 12:25; 3:25). Mit großem Einsatz und Siegeswillen wurde im Anschluß der Tabellenzweite vom VVV Plauen mit 2:1 (25:20; 18:25; 15:13) besiegt. Damit sprangen die Mädels auf Rang 4 der Gesamtwertung und konnten mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen den VfB Schöneck sogar auf Rang 3 hoffen, was gleichbedeutend mit dem 1. Platz in der weiblichen Wertung gewesen wäre. Unsere VSV-Mädchen versuchten nochmal alles und zeigten mitunter spielerische Klasse. Dennoch mußten sie erneut 3 Sätze spielen, um den Gegner zu ermitteln. Am Ende waren es die jungen Schöneckerinnen, die durch weniger Fehler in der Annahme ihr Spiel besser aufbauen konnten und so die Partie 2:1 (18:25; 25:15; 15:8) für sich zu entscheiden wußten. Ihre letzte Begegnung gegen Schlußlicht Göltzschtal II gewannen die Oelsnitzerinnen nochmal souverän mit 2:0 (25:13; 25:10). In der Gesamtwertung konnten sich die Mädchen von Rang 6 auf Rang 4 mit 3 gewonnenen Spielen aus 5 Begegnungen vorarbeiten und werden mit 8:12 Punkten Vize-Vogtlandmeisterinnen (gespielt haben: hinten v.l.: Elena Duckhorn, Hanna Deeg, Marit Stirner, Anna-Lena Neudel, vorn v.l.: Eliza Grimm, Klara Stein, Anna Hiller).

Ergebnisse / Endstand

Kommende Woche, am 06.05.2018, wird das Finale der jügsten Volleyballer des Vogtlandes in der U12 erneut in Oelsnitz ausgespielt.

Die Oelsnitzer Sporthalle ist auch Austragungsort für den Vogtlandpokal der Altersklassen U12-U14 am 9./10.06.2018.