U16wl_02.02.2020_VMNach dem Gewinn im Qualifikationsturnier zur Bezirksmeisterschaft und Rang 4 bei der BM wollten unsere jungen Damen der U16 nun endlich auch in der Vogtlandmeisterschaft punkten. Denn dort war bislang nicht alles nach Wunsch verlaufen, gegen Oberlosa gab es eine 1:3-Niederlage, gegen Schöneck verlor man gar 0:3. Die Vorzeichen standen zunächst allerdings weniger gut. Im letzten Training verletzte sich unsere Zuspielerin Lea. Zudem stand wieder eine "Auswärtsaufgabe" an, denn die Spiele wurden beim Gaststarter vom Jacober VV in Mülsen ausgetragen, der bislang ungeschlagen war. Und mit dem VfB Schöneck wartete der Spitzenreiter auf die Mädels aus der Teppichstadt.

Jacober VV vs. VSV Oelsnitz: 3:1 (2511; 25:18; 21:25; 25:22)

Im ersten Spiel gegen den Jacober VV lief in Satz 1 dann auch nicht viel zusammen, die Müdigkeit war noch nicht "ausgetrieben" und die Aufmerksamkeit im Vereinsbus geblieben. Folgerichtig ging der Auftaktsatz mit 11:25 an den JVV. Nach der Umstellung im Zuspiel lief der zweite Satz verbessert, unsere Mädels kamen so langsam rein ins Match. Trotzdem war man vor allem bei den druckvollen Angriffen und platzierten Aufschlägen des Gegners noch zu statisch, womit Satz 2 mit 18:25 verloren ging. Satz 3 schien zunächst in die gleiche Richtung zu laufen, denn sehr schnell lagen die Oelsnitzer Mädchen erneut in Rückstand. Beim Spielstand von 3:10 wechselte der VSV die erst zwölfjährige Mariella wieder ein, wovon sofort das gesamte Spiel der Mannschaft profitierte und der Gegner irritiert schien. Beim 11:9 sah sich der Trainer des JVV gezwungen, eine Auszeit zu nehmen und beim Spielstand von 12:15 wechselte er zwei seiner Topspielerinnen wieder ein. Aber unsere Mädels spielten jetzt sehr sicher und brachten den dritten Satz mit 25:21 nach Hause. Im vierten Satz liefen die VSV-Mädchen schnell einem Rückstand hinterher. Dennoch bewiesen sie Moral und zeigten Einsatz: ein 9-Punkte-Rückstand (5:14) konnte auf zwei (19:21) reduziert werden. Ein weiterer Satzgewinn blieb uns aber verwehrt, der Jacober VV brachte Satz 4 mit 25:22 zu Ende und gewann das Spiel 3:1.

Beim nächsten Spiel hieß es für uns Schiedsgericht und "Gegner beobachten". Das Spiel des JVV gegen Schöneck war ein spannendes und langes Match, das der Gastgeber vom Jacober VV letztendlich mit 3:2 (28:30; 25:20; 25:11; 20:25; 15:8) für sich entscheiden konnte und der damit auch die Tabellenführung übernahm.

VfB Schöneck vs. VSV Oelsnitz: 0:3 (18:25; 14:25; 18:25)

Das dritte Spiel des Tages ist schnell erzählt: Schöneck war deutlich angeschlagen, Oelsnitz hoch motiviert. In drei zügigen Durchgängen fertigten die Sperken-Mädels die VfB-Mädchen ab, wobei nochmals alle 9 Spielerinnen Einsatzzeiten erhielten. Oelsnitz schlug gut auf, stand gut in der Feldabwehr und brachte die Bälle überlegt auf des Gegners Feld unter.

Fazit: Unsere U16 präsentierte sich als funktionierendes Team, in dem jeder für den anderen einstand. Mit etwas mehr cleverness und variablerer Spielweise im ersten Match wäre vieleicht sogar noch mehr drin gewesen. Nichts desto trotz: Am letzten Spieltag (15.03.) in Plauen gegen den SV 04 Plauen-Oberlosa und den Jacober VV heißt es nochmals alles geben und punkten!

Für den VSV Oelsnitz spielten: Hanna Deeg, Elena Duckhorn, Mariella Duckhorn, Madlen-Mercedes Frank, Eliza Grimm, Anna Hiller, Anna-Lena Neudel, Klara Stein und Hannah Weller; trotz Verletzung mit dabei: Lea Kappler! Trainer: Michael Klein

Bild: Eliza Grimm